Füller, Notizbücher

Midori Traveler’s Notebook

15. März 2015
travelersnotebook_starferryedition

Bücher, Stifte, Papier, Stempel, Leder – alles Dinge, die ich prima finde und für die man mir regelmäßig eine gewisse Obsession attestiert. So war es dann auch nicht weiter verwunderlich, dass ich sehr begeistert war, als ich bei brevi manu (Bielefelder – schaut vorbei! Fabulöser Laden!) das erste Mal über das Midori Traveler’s Notebook stolperte. Eine schlichte Lederhülle, die man nach Belieben mit Notizheften und allerlei Organisationsmaterial füllen kann? Da bin ich dabei, keine Frage. Und so kam es, dass ich irgendwann vorletztes Jahr – ich wollte eigentlich „nur mal nach Schreibzeugs gucken“ – den Laden mit einem großen Paket mit der limitierten Traveler’s Star Edition verließ.

Im Paket befanden sich das Notizbuch der Star Ferry Edition (zünftig verpackt), einige Sticker, zwei Rollen Masking Tape, ein Stempel, ein Bleistift, Messingseitenmarkierer und zwei Anhänger. So konnte ich mir mein erstes MTN direkt richtig schön zurechtmachen. Es dauerte nicht lange, da begann ich dann, mir selbst neue Notizbücher zu binden, statt sie zu kaufen. Mittlerweile habe ich sogar das eine oder andere Buch selbst gesetzt und entsprechend ausgedruckt und geheftet, um es in mein MTN stecken zu können.

Ich finde den Gedanken, dass die Hülle gemeinsam mit mir altert, ich sie aber immer wieder neu füllen kann, sehr charmant. Ein geliebtes Notizbuch gefüllt zu haben und ersetzen zu müssen, löst zumindest in mir immer eine kleine Sinnkrise aus. ;-) Außerdem mag ich die große Fülle an Zubehör, die Midori anbietet.

Zu meinem kleinen hat sich mittlerweile auch ein größeres aus dunkelbraunem Leder gesellt, das ich gerne zum Zeichnen verwende. Wenn man in der Natur unterwegs ist und Blätter sammelt, kann man die darin auch prima unterbringen und pressen.
Zusätzlich habe ich mir noch die Visitenkartenfächer gegönnt, sodass ich nun jederzeit unterwegs fleißig Karten tauschen kann wie ein ordentlicher Businesskasper. Und dass ich meine Bücher fleißig verziere, sei es durch Gebamsel oder durch Lederprägungen, ist sowieso selbstverständlich. ;-)

Gefüllt werden die Hefte mittlerweile meist mit meinem Kaweco AL Sport aus Rohaluminium – anfangs war es noch der champagnerfarbene.

Blick über den Tellerrand

Niemand liebt sein MTN so sehr wie Juan Estey:

BEHOLD! The Traveler's Notebook

Es lohnt sich auf jeden Fall, mal bei YouTube zu schauen, was andere Menschen so mit ihren Traveler’s Notebooks anfangen.

Und hier noch eine kleine Zusammenstellung an Links von deutschen Webseiten:

Galerie: Star Ferry Edition

Dir könnte außerdem Folgendes gefallen

Keine Kommentare

Antworten