Browsing Tag

Video

Füller

Kaweco Liliput aus Messing – Imagefilm: I don’t want to set the world on fire

28. September 2015

Da passt man einmal nicht richtig auf und schon veröffentlicht die Nürnberger Firma Kaweco klammheimlich ihr Imagevideo für den Taschenfüllhalter Kaweco Liliput aus Messing auf YouTube:

Kaweco Desire The Liliput Brass

Diese Seite nutzt WP YouTube Lyte, um YouTube-Videos anzuzeigen. Die Vorschaubilder werden lokal gespeichert. Erst, wenn der „Play“-Button geklickt wird, wird YouTube Daten von euch sammeln.

I don’t want to set the world on fire
I just want to start a flame in your heart

Ein gelungener Einstieg in die zweite Liga der sozialen Medien von Kaweco (das Facebookprofil brummt ja bereits seit geraumer Zeit) – ich bin gespannt, ob wir auch bald ein Twitter- oder ein Instagramprofil sehen werden!
(Der Song im Hintergrund ist übrigens „I don’t want to set the world on fire“ von „The Ink Spots“, einer US-amerikanischen Band der 40er-Jahre. Der Eine oder die Andere mag die Musik aus Computerspielen wie der Fallout-Serie, BioShock 1 & 2, L.A. Noire und Mafia 2 oder den TV-Serien Better Call Saul und The Blacklist kennen.)

Na, brennt eure Flamme schon für das kleine Ding? Auf meiner Wunschliste steht der Kaweco Liliput auf jeden Fall ziemlich weit oben.

Anbieter, digital, Hardware

Tablet PC von amazon: Kindle Fire

29. September 2011

Amazon hat gestern auf einer Pressekonferenz einige neue Produkte (beispielsweise den neuen Kindle 4, der nun über ein deutsches Menü verfügt) vorgestellt. Darunter auch einen Tablet PC: Den Kindle Fire.

Vorbestellt werden kann er unter obigem Link schon, die Auslieferung beginnt Mitte November — allerdings nur an Versandadressen in den USA.

Was ich viel bemerkenswerter finde, ist der Werbespot zum Gerät. Ich finde es ausgesprochen gut gelungen, wie die Werbung die Verbindung zwischen geschriebenem und gedrucktem Wort und dem Kindle Fire herstellt:

https://youtube.com/devicesupport

Diese Seite nutzt WP YouTube Lyte, um YouTube-Videos anzuzeigen. Die Vorschaubilder werden lokal gespeichert. Erst, wenn der „Play“-Button geklickt wird, wird YouTube Daten von euch sammeln.

Ich zumindest bekomme durch das Ansehen des Clips direkt Lust, mich mit meinem Kindle und einem Klassiker unter einen Baum zu setzen und stundenlang zu lesen …

Anbieter, Hardware

Neue Kindlewerbung: „Freunde“

26. April 2011
Diese Seite nutzt WP YouTube Lyte, um YouTube-Videos anzuzeigen. Die Vorschaubilder werden lokal gespeichert. Erst, wenn der „Play“-Button geklickt wird, wird YouTube Daten von euch sammeln.

Frau: „Ist das ein Kindle?“
Mann: „Ja.“
Frau: „Ich lese nur richtige Bücher …“
Mann: „Ich lese ein richtiges Buch.“
Frau: „Ich lese mein Buch in der Sonne, wo das Licht sehr blendet.“
Mann: „Das kann ich auch, guck? Der Bildschirm sieht genau so aus wie ein Papierbuch, also kann man damit gut bei hellem Sonnenschein lesen!“
Frau: „Aber Du kannst keine Seite knicken, um zu markieren, an welcher Stelle Du warst.“
Mann: „Nein, aber mein Kindle macht das automatisch für mich.“
Frau: „Aber es gibt einem so viel, wenn man wirklich die Seite knickt! [knickt die Seite um, guckt peinlich berührt und blickt ihn dann an] Darf ich mal gucken?“
Mann: „Klar.“
(frei übersetzt von mir)

Erinnert mich ein wenig an die „Mac vs. PC“-Werbekampagne von Apple. (Wer sie nicht kennt, findet hier einen Zusammenschnitt der Videos in einer deutschen Version.)

Sehr gelungen, der Spot – er informiert schließlich über den Hauptkritikpunkt an eBook-Readern, der bei eInk-Displays wirklich völlig unangebracht ist, weil das Display in der Sonne bestens funktionert. :)